10 Gründe warum du den Facebook Power Editor nutzen solltest

Social Media Marketing Kommentare (0)

Der Power Editor für die Werbeplattform von Facebook hat schon viele böse Blicke auf sich gezogen, denn er ist für Anfänger zu Beginn nicht gerade nutzerfreundlich. Einsteiger haben in der Materie mehr Probleme mit dem Tool als einen selbsterklärenden Editor bekommen, was natürlich für Verzweiflung sorgt.

Hier greift jedoch das Sprichwort: „Übung macht den Meister.“ Um diese Übung etwas zu fördern, haben wir einmal 10 Gründe zusammengestellt, warum man den Editor unbedingt nutzen sollte und wie du und deine Kunden davon profitieren.


Immer auf dem neusten Stand
Sobald Facebook Neuerungen im Bereich der Werbeanzeigen bringt, hat man mit dem Editor einen entscheidenden Vorteil, denn man ist immer auf dem neusten Stand und muss sich nicht zusätzlich belesen oder anpassen. Der Werbeanzeigenmanger nimmt die Veränderungen meistens erst viele Wochen später mit ins Programm auf.

Die Auswahl von einzelnen Platzierungen
Die Platzierung der Werbeanzeige ist natürlich durchaus wichtig. Mit dem Editor, den Facebook anbietet, ist das wesentlich einfacher als bei anderen Modellen. Zusätzlich ist auch eine Mobilplatzierung enthalten, was wiederum für mehr Freiheiten sorgt. Andere Editor Modelle bieten diese Möglichkeiten derzeit leider nicht an.

Erstellung von Beiträgen für die eigene Facebookseite
Immer wieder berichten Nutzer davon, dass Links nicht angezeigt werden oder dass es generell Probleme gibt. Mit dem Power Editor ist das Beiträge erstellen auf der eigenen Seite kein Problem mehr. Elemente, die benötigt werden, können manuell eingegeben werden.

Organisieren von Werbeanzeigen in Werbeanzeigengruppen
Der Power Editor hat noch einiges mehr zu bieten. Hat man sehr viele Werbeanzeigen auf Facebook, können mit Hilfe des Power Editors wesentlich schneller Werbeanzeigengruppen erstellt werden als mit dem Werbeanzeigenmanger. So behält man den Überblick.

Die Möglichkeit Zielgruppen zu speichern
Ebenfalls ein Vorteil ist, dass bereits verwendete Zielgruppen im Power Editor gespeichert werden können, was wiederum eine Arbeitserleichterung bedeutet. Auch diese Funktion hat wieder die Zeitersparnis als großen Vorteil.

Die Wiederverwendung von Kampagnen
Ebenfalls eine große Arbeitserleichterung ist die Wiederverwendung und das Kopieren von bestehenden Kampagnen. Ältere Kampagnen können einfach und schnell für eine neue kopiert und verändert werden.
    
Batch Editor
Auch diese Funktion ist effizient zu nutzen. Denn mit ihr können gleich mehrere Werbegruppen oder -anzeigen gleichzeitig angepasst werden.

Nutzung von Tags
Diese Möglichkeit ist eine große Erleichterung, wenn es um die Organisation von Werbegruppen und Kampagnen geht. Die zuvor hinterlegten Tags können beispielsweise für die Suchfunktion verwendet werden.

Genauere Zielgruppenangaben
Ein Vorteil im Power Editor ist, dass die Zielgruppengröße wesentlich besser bzw. genauer angegeben werden kann, als es beim Werbeanzeigenmanager der Fall ist. Die Zielgruppengröße kann also sehr genau ausgesucht werden, was wiederum einen besseren Effekt bieten dürfte.

Mehr Kontrolle für den Nutzer
Der Power Editor bietet im Vergleich zum Werbeanzeigenmanger zahlreiche Vorteile. Einstellungen können genauer und schneller vorgenommen werden, was wiederum eine bessere Kontrolle und eine große Zeitersparnis bedeutet.

Im Großen und Ganzen kann man also sagen, dass der Power Editor zwar im ersten Moment erschreckend kompliziert erscheint, jedoch mit etwas Übung zahlreiche Funktionen für den Nutzer bereithält und definitiv Verwendung finden sollte.
Dominik Fürtbauer

Dominik Fürtbauer

Beschäftigt sich mit dem Thema Social Media Marketing und ist Experte für digitalen Markenaufbau in Social Media Kanälen. Als zertifizierter Social Media Manager verhilft er Unternehmen bei der Strategieentwicklung sowie der Umsetzung von Social Media Kampagnen. In seinen Vorträgen spricht er über den Wandel der Gesellschaft und dem Konsumverhalten der jungen Generation im Internet und warum Unternehmen künftig nicht auf Social Media Marketing verzichten können.

Mehr BlogsWebsite

Follow Me:
FacebookGoogle Plus

» Social Media Marketing » 10 Gründe warum du den...
Am 18. Juni 2015
von
, , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

Paste your AdWords Remarketing code here