Die 5 Schritte der Keyword Analyse

SEM und SEO Kommentare (0)

Viele Online-Marketing-Experten sind der Meinung, dass die Definition von Keywords das wichtigste Kriterium für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung, ja sogar für einen erfolgreichen Auftritt im World Wide Web ist. Stellen Sie sich vor, Sie führen eine aufwändige Suchmaschinenoptimierung durch, nur um danach festzustellen, dass ihre Kunden nicht nach den Schlüsselwörtern suchen, die Sie definiert haben. Um Geld, Zeit und Nerven zu sparen ist es sinnvoll, vor dem Optimieren folgende Keyword Analyse durchzuführen:

1. Brainstorming. Nehmen Sie Stift und Papier zur Hand und schreiben Sie auf, welche Begriffe Ihnen als erstes einfallen, wenn Sie an Ihr Unternehmen und Ihre Produkte denken. Jetzt nehmen Sie das Blatt Papier, zerreißen es und werfen es weg. Denn dies ist genau der Fehler, den viele Unternehmen begehen: nach Schlüsselwörtern optimieren, die sie selbst für richtig halten.

Oft endet diese Vorgehensweise mit frustrierenden Ergebnissen und einem Ranking jenseits der ersten fünf Seiten. Um ein Vielfaches erfolgsversprechender ist es, Keywörter zu definieren, nach denen die User auch wirklich suchen. Also versetzen Sie sich schon beim Brainstorming in die Lage eines Suchendens. Was ist sein Problem? Wie will er sein Problem lösen? Aber vor allem: Wonach sucht er und wie formuliert er seine Suche? Es ist empfehlenswert auch Kollegen, Freunde und Familienmitglieder in den Brainstormingprozess einzubauen, da diese unbefangener an das Thema herangehen und sehr wahrscheinlich an andere Begriffe denken als man selbst.

2. Access Logs auswerten. Falls Sie bereits eine Analysesoftware verwenden, haben Sie Zugriff auf sogenannte Access Logs. Falls nicht, empfehlen wir Ihnen, sich schleunigst einen Account zuzulegen. Eine kostenlose Möglichkeit wäre zum Beispiel Google Analytics. Mithilfe dieser Access Logs können Sie eruieren, von welcher Seite ein User auf Ihre Webseite gekommen ist. Wenn ein User von einer Suchmaschine kommt, kann man sogar feststellen, welcher Suchbegriff eingegeben wurde.

3. Mitbewerber beobachten. Im nächsten Schritt analysien Sie die Keywords Ihrer Konkurrenz, indem Sie auf der jeweiligen Webseite einen Rechtsklick machen und auf Seiten-Quelltext anzeigen klicken. Dort können Sie im Abschnitt <meta name=”keywords” nachlesen, nach welchen Schlüsselwörter optimiert wurde. Hier ist allerdings Vorsicht geboten, denn es gibt keine Garantie, dass ihre Mitbewerber gute Arbeit geleistet haben.

4. Mit Google Suggest Ideen sammeln. Wenn Sie auf Google im Suchfeld beginnen einen Begriff zu tippen, schlägt Ihnen Google automatisch Suchbegriffe vor. Immer mehr User machen von dieser Funktion Gebrauch und klicken auf eine der vorgeschlagenen Begriffskombinationen. Eventuell ist etwas für Ihre Keyword-Liste dabei.

5. Keyword Tools. Die bisher erstellte Liste der Keywords können Sie nun mit Hilfe eines Keyword Tools analysieren und erweitern. Eines der beliebtesten Tools unter SEO-Spezialisten ist jenes von Google. Mit Hilfe dieses kostenlosen Google Keyword Tools finden Sie heraus, wieviele User monatlich nach dem von Ihnen definierten Keyword gesucht haben. Außerdem schlägt Ihnen das Programm ähnliche Begriffe vor. Hier können Sie ihre Liste perfektionieren und schlussendlich festlegen, nach welchen Keywords Sie ihre Webseite optimieren wollen.

Wenn Sie sich an diese 5-Schritte-Analyse halten, die vorgeschlagenen Tools benützen und sich im Klaren sind, dass Keywords die Grundlage Ihres Online Auftrittes sind, steht einer erfolgreichen Suchmaschinenoptimierung nichts mehr im Wege. Viel Spaß beim Optimieren!
Dominik Fürtbauer

Dominik Fürtbauer

Beschäftigt sich mit dem Thema Social Media Marketing und ist Experte für digitalen Markenaufbau in Social Media Kanälen. Als zertifizierter Social Media Manager verhilft er Unternehmen bei der Strategieentwicklung sowie der Umsetzung von Social Media Kampagnen. In seinen Vorträgen spricht er über den Wandel der Gesellschaft und dem Konsumverhalten der jungen Generation im Internet und warum Unternehmen künftig nicht auf Social Media Marketing verzichten können.

Mehr BlogsWebsite

Follow Me:
FacebookGoogle Plus

» SEM und SEO » Die 5 Schritte der Keyword...
Am 26. Januar 2011
von
, , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

Paste your AdWords Remarketing code here