social

Effiziente Vertriebsunterstützung mit Social Media

Allgemeines Kommentare (0)

Das Web als unermüdlichen Außendienstmitarbeiter nutzen.

Performance Marketing hat mit einer durchdachten Online-Strategie einem österreichischen Fertighaus-Produzenten geholfen, neue Kaufinteressenten zu finden, die Preisstruktur der hochwertigen Produkte besser zu argumentieren sowie die Nachfrage nach den Häusern signifikant zu erhöhen.


So wurde innerhalb eines Monats die Downloadzahl der wichtigsten Verkaufsunterstützung versechsfacht. Der Sales-Prozess hat sich gerade bei informationsintensiven Produkten dramatisch geändert. Die Konsumenten informieren sich vor größeren Anschaffungen intensiv im Internet, bevor sie eine persönliche Kaufberatung anstreben.

  • 62 % verwenden Suchmaschinen oder Social-Media-Portale, um mehr über Produkte zu erfahren.
  • 60 % suchen aktiv nach Hersteller-Webseiten.
  • 20 % setzen auf die Kommentare auf Bewertungsportalen.
Der traditionelle Vertrieb, der auf klassische Strategien setzt, hat also längst ausgedient. Ein österreichischer Fertighaus-Produzent hat die Zeichen der Zeit erkannt und Performance Marketing zur Unterstützung seines Vertriebes mittels unterschiedlicher Onlinekanäle engagiert.

Probleme des Vertriebs erkennen

Um die Online-Strategie punktgenau realisieren zu können, hat Performance Marketing die primären Vertriebsprobleme analysiert:Klischee. Allgemein wird die Branche der Fertighäuser von den Interessenten (zu Unrecht) als »Haus von der Stange« gesehen. Dass auch individuell geplante Einheiten möglich sind, ist noch zu wenig ins Bewusstsein gerückt.Preis. Durch die hochwertige Qualität des Bauens beim von Performance Marketing unterstützen Fertighausproduzenten ist er auch im hochpreisigen Segment angesiedelt. Das führte zu ständigen Argumentationsmarathons bei Interessenten.Lange Anbahnungsgespräche. Da ein Fertighaus ein informationsintensives Produkt ist, musste der Vertrieb stets lange persönliche Gespräche mit den immer gleichen Themen führen, um zu einem Verkaufsabschluss zu kommen.Zu geringe Reichweite. Der Fertighausproduzent hatte noch zu wenig Markenbekanntheit, um ungestützt im Bewusstsein der Interessenten auftauchen zu können.

Social Media hilft dem Vertrieb

Die Strategie lautete also, den Kunden schon im Vorfeld viele Fragen, die beim Bauen eines Fertighauses auftreten, zu beantworten. Damit werden einerseits echte Interessenten schon bei ihrer eigenen Recherche unterstützt, die Nachfrage via Suchmaschinen erhöht und schließlich auch »nicht-passende« Interessenten, die sich beispielsweise ausschließlich über den Preis definieren, ausgefiltert. Performance Marketing installierte einen eigenen Blog auf der Fertighaus-Website, der regelmäßig über die Produkte aber auch über allgemeine Wohnthemen berichtet. Die Themenliste wurde mit der Geschäftsführung und dem Vertrieb gemeinsam erstellt. Dazu wurden Online-Redakteure gebucht, die diese Themen in griffige Postings verwandelten. Die Facebook-Seite wurde mit den neuen Themen ebenfalls aufgewertet. Dazu wurde eine eigene Facebook-Landingpage aufgesetzt, bei der man mit einem »Like« eine Gratis-Hausplanung gewinnen konnte. Dazu wurde eine Kombination aus Google-Adwords, Facebook-Inseraten und »Empfohlenen Beiträgen« geschalten, die die Reichweite bei »echten« Interessenten massiv erhöhte.

So explodierte die Facebook-Page innerhalb eines Jahres von 125 auf über 3.000 hochqualitative Fans. Aktive Community führt zu echtem Kaufinteresse Die Qualität der neuen Interessenten des Fertighaus-Produzenten erkennt man beispielweise daran, dass die Community aktiv im Internet zugange ist. Rege Diskussionen im Blog oder auf Facebook führen zu neuem Content und dadurch auch zu neuen Suchinhalten. Ein Neukunde hat sogar einen eigenen Blog eingerichtet, bei dem er wöchentlich über seine Erfahrungen beim Hausbau mit dem Fertighaus-Produzenten berichtet. So eine freiwillige Kunden-Aktivität hat einen unschätzbaren Imagewert und schafft Vertrauen bei weiteren Interessenten. Das ist mit Gold nicht aufzuwiegen. Neukunden-Akquise gesteigert, Vertriebsaufwand verringert Mit der Online-Stragie von Performance Marketing hat sich der Vertriebsaufwand massiv verringert. Gleichzeitig haben sich die qualitativen Interessenten signifikant erhöht. Diskussionen über die Preisgestaltung wurden verringert, da viele Kunden die Qualitätsunterschiede zu herkömmlichen Produzenten bereits im Web recherchiert haben. Die Reichweite hat überproportional zugenommen, die Verweildauer auf der Homepage hat sich exponentiell erhöht.

Auch der Konvertierungswert ist sensationell: Innerhalb eines Monats konnte die Downloadzahl des wichtigsten Vertriebsinstrumentes, des Häuserkatalogs von 50 auf imposante 300 pro Monat gesteigert werden. Alles in allem: Die punktgenaue Online-Strategie von Performance Marketing hat die Vertriebsherausforderungen des Fertighaus-Produzenten bewältigt. Der Vertriebsaufwand wurde verringert, während sich die qualitativen Kundenanfragen gesteigert haben.
Dominik Fürtbauer

Dominik Fürtbauer

Beschäftigt sich mit dem Thema Social Media Marketing und ist Experte für digitalen Markenaufbau in Social Media Kanälen. Als zertifizierter Social Media Manager verhilft er Unternehmen bei der Strategieentwicklung sowie der Umsetzung von Social Media Kampagnen. In seinen Vorträgen spricht er über den Wandel der Gesellschaft und dem Konsumverhalten der jungen Generation im Internet und warum Unternehmen künftig nicht auf Social Media Marketing verzichten können.

Mehr Blogs - Website

Follow Me:
FacebookGoogle Plus

» Allgemeines » Effiziente Vertriebsunterstützung mit Social Media
Am 31. März 2014
von
, ,

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

»

Paste your AdWords Remarketing code here