PageRank Sculpting

SEM und SEO Kommentare (0)

Schon der Begriff „PageRank Sculpting“ klingt recht merkwürdig und genau so merkwürdig ist für manche auch das Prinzip vom PageRank Sculpting zu verstehen. Damit es aber so verständlich wie möglich ankommt, werde ich auf den Begriff PageRank Sculpting jetzt verzichten und das Prinzip dahinter erläutern. Ganz einfach gesagt geht es nämlich einfach nur darum, den PageRank und die damit ansatzweise verbundene Power einer einzelnen Seite, geschickt auf alle wichtigen Unterseiten zu verteilen, ohne dabei unnütze Quellen mit Power (Linkjuice) zu versorgen.

Habe ich einen Behälter mit 100 Liter Wasser, der als Hauptbehälter die Verantwortung trägt, meine Nebenbehälter ebenfalls mit Wasser zu füllen, so muss ich dafür sorgen das nur die Nebenbehälter versorgt werden, die auch wirklich wichtig sind. Der Hauptbehälter ist meine Startseite, die Nebenbehälter sind sämtliche Unterseiten. Je mehr Wasser in einem Behälter ist, desto wichtiger wird dieser Behälter sein. Das Wasser ist die Power meiner Webseite. Jedem sollte klar sein, dass ein Impressum oder eine AGB Seite keine Power braucht und auch in Suchmaschinen nicht gut gelistet sein muss. Solche für Suchmaschinen eher unwichtigen Seiten brauchen keine Power, also wende ich das PageRank Sculpting Verfahren an, weil ich diese Links mit dem Attribut rel=“nofollow“ kennzeichne. Das bedeutet nicht nur das Suchmaschinen den Link nicht verfolgen, sondern auch das diese ihn nicht werten. Entsprechend fliest kein Wasser in Behälter „Impressum“ und die Startseite verteilt stattdessen alles an Wasser auf die fiktiven 9 weiteren Unterseiten. Schalte ich die „AGB“ Seite ebenfalls zu, fließt die Linkjuice nur noch in 8 Seiten. Mehr Power also für acht Seiten, nur weil die unwichtigen Seiten nichts mehr bekommen.

Fazit: Wenn die Startseite einen Wert von 100% Power hat, gibt diese nun je 12,5% Power auf die Unterseiten ab statt je 10% Power. Die Folge: Unterseiten haben mehr Gewichtung für Suchmaschinen und können ein entsprechend höheres Ranking erzielen.

Die Realität sieht anders aus
Laut letzten Aussagen von Verantwortlichen bei Google, sieht die Realität jedoch seit gut einem Jahr schon lange anders aus. PageRank Sculpting soll schon seit einem Jahr nicht mehr funktionieren. Zwar kann man weiterhin sein Impressum etc. durch „Nofollow“ vom PageRank fern halten, doch ermöglicht dies nicht gleichzeitig eine Umverteilung der Power. In der Realität soll die Power bei 10 Seiten, wenn 2 Seiten geschlossen sind, auf die anderen 8 Seiten genau so verteilt werden, als ob alle Seiten geöffnet werden. Das bedeutet das weiterhin die übrigen 8 Seiten nur je 10% erhalten. Die beiden mit Nofollow maskierten Seiten erhalten ebenfalls ihre anteilmäßigen 10 Prozent, nur das diese wie von Teufelshand direkt weg sind.

Fazit: Beschäftigt man sich mit SEO (Suchmaschinenoptimierung), wird man wissen das ein Gerücht auf das nächste Folgt, aber Fakten eher zur Seltenheit werden. Auch bei diesem Thema sollte niemand anfangen und all seine zuletzt durchgeführten Änderungen überarbeiten. Am Ende ist es doch immer noch so, dass man eine Impressum-Seite nicht ganz oben in Google & Co anzeigen lassen will. Dies erreicht man mit Nofollow auch weiterhin und wer die Seite ganz aus der Suchmaschine entfernen will, sollte dazu noch Noindex als Meta-Angabe einbinden.
Dominik Fürtbauer

Dominik Fürtbauer

Beschäftigt sich mit dem Thema Social Media Marketing und ist Experte für digitalen Markenaufbau in Social Media Kanälen. Als zertifizierter Social Media Manager verhilft er Unternehmen bei der Strategieentwicklung sowie der Umsetzung von Social Media Kampagnen. In seinen Vorträgen spricht er über den Wandel der Gesellschaft und dem Konsumverhalten der jungen Generation im Internet und warum Unternehmen künftig nicht auf Social Media Marketing verzichten können.

Mehr BlogsWebsite

Follow Me:
FacebookGoogle Plus

» SEM und SEO » PageRank Sculpting
Am 16. Juni 2009
von
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

Paste your AdWords Remarketing code here