Reaktivierung von inaktiven Empfängern im E-Mail Marketing

E-Mail Marketing Kommentare (0)

Eine Kampagne im E-Mail-Marketing kann nur dann funktionieren, wenn der verschickte Newsletter bzw. die Nachricht auch von möglichst vielen Empfängern geöffnet und gelesen wird. Spätestens hier zeigt sich die Qualität der Empfänger. Immer wieder stehen E-Mail-Marketer daher vor dem Problem der inaktiven Empfänger in ihrer Adressliste. Da lohnt es sich, die eigene Liste regelmäßig zu kontrollieren und inaktive Empfänger falls möglich zu reaktivieren.

Bevor jedoch mit der Reaktivierung begonnen werden kann, stellt sich zunächst die Frage, warum der jeweilige Empfänger inaktiv ist. Die einfachste Erklärung sind die E-Mail-Adressen, die ganz einfach fehlerhaft oder nicht mehr aktuell sind. Diese können in der Liste recht einfach identifiziert und direkt entfernt werden. Im Rest bleiben dann nur noch die funktionierenden Adressen mit ihren Empfängern übrig, für die nun geklärt werden muss, ob sie reaktiviert werden können.

Haben sich diese beispielsweise durch ein Gewinnspiel für den Newsletter registriert, bedeutet das nicht unbedingt, dass sie auch wirklich am Erhalt der Nachricht und den darin befindlichen Informationen interessiert sind. In einem solchen Fall ist es nur sehr schwer bis gar nicht möglich, den Empfänger zu reaktivieren. Daher ist es auch in diesem Fall meist sinnvoller, die jeweilige Adresse aus der Liste zu nehmen.

Ganz anders sieht es da schon bei jenen Empfängern aus, welche die verschiedenen Newsletter zu früheren Zeitpunkten geöffnet und auch gelesen, in ihrer Aktivität jedoch nachgelassen haben. Die hieraus resultierende Inaktivität kann verschiedene Ursachen haben:

– Die Inhalte des Newsletters haben sich geändert und sind für den Empfänger nicht mehr interessant.
– Die Interessen des Empfängers haben sich geändert und passen nicht mehr zu den Inhalten des Newsletters.

Der erste Fall lässt sich in der Regel leicht anhand der verschickten Newsletter überprüfen. Die zweite Variante ist dagegen bereits etwas schwieriger. So oder so besteht insbesondere bei diesen Empfängern eine gute Möglichkeit sie durch geringe Anpassungen im Newsletter wieder zu reaktivieren.
Dominik Fürtbauer

Dominik Fürtbauer

Beschäftigt sich mit dem Thema Social Media Marketing und ist Experte für digitalen Markenaufbau in Social Media Kanälen. Als zertifizierter Social Media Manager verhilft er Unternehmen bei der Strategieentwicklung sowie der Umsetzung von Social Media Kampagnen. In seinen Vorträgen spricht er über den Wandel der Gesellschaft und dem Konsumverhalten der jungen Generation im Internet und warum Unternehmen künftig nicht auf Social Media Marketing verzichten können.

Mehr BlogsWebsite

Follow Me:
FacebookGoogle Plus

» E-Mail Marketing » Reaktivierung von inaktiven Empfängern im...
Am 14. Dezember 2009
von
, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

Paste your AdWords Remarketing code here