So schützt du dein Social Media Konto vor Hackern

Social Media Marketing Kommentare (0)

Social Media ist mittlerweile ein allgegenwärtiger Begleiter von uns privat und natürlich auch von Unternehmen. Gerade Facebook ist der Treffpunkt schlechthin für Kunden und Zielgruppen vieler Unternehmen geworden.

So viele Vorteile das Social Media Dasein auch für ein Unternehmen oder eine Privatperson haben mag, genauso viele Nachteile können sich bei der falschen Sicherheitseinstellung ergeben. Wie oft hat man schon von Hackerbanden gehört, die den eigenen Account knacken und Nachrichten an Freunde schicken. Viele meiner Freunde und Bekannten mussten bereits mit dieser Tatsache Bekanntschaft machen. Damit dir das nicht so schnell passiert – weder beruflich noch privat – haben wir hier einige Tipps zusammengestellt.

Für Unternehmen kann es sehr schnell zu großen Schäden kommen, wenn Hacker urplötzlich komische Dinge posten oder auf dem Konto des Unternehmens rumarbeiten. Leider bleiben Hackerangriffe auf dem Facebook Account nicht aus. Ein Grund mehr sich vor diesen Angriffen zu schützen und das nicht nur als Unternehmen. Was muss man also tun um sich vor den Hackerangriffen, die über die Post und andere Wege eingeleitet werden, zu schützen?

Die Facebook Kontoeinstellung sind ein erster Schritt
Um sich vor Hackern zu schützen, sollte der erste Schritt in die Facebook Kontoeinstellung führen. Denn hier hast du als Unternehmen die Möglichkeit, die ersten effektiven Schritte zu unternehmen. Die Sicherheit im Netz kann natürlich nicht alleine durch diese Einstellungen gewährleistet werden, aber sie bilden den Grundstein.

Damit du geschützt bist, gehst du in den Bereich Kontoeinstellungen und dort in den Bereich Kontosicherheit. Dort kannst du das „sichere Durchstöbern“ aktivieren. Mit diesem Punkt hast du die Möglichkeit mit einer sicheren Verbindung Facebook zu nutzen. Zusätzlich gibt es den Punkt „E-Mail senden, wenn sich ein neuer PC oder ein neues mobiles Gerät bei diesem Account anmeldet“. Auch hier steht eine gewisse Sicherheit dahinter.

Unter Kontoaktivitäten kannst du zusätzlich die letzten oder die geraden aktuellen Aktivitäten und den Standort dieser ausgeführten Aktivitäten verfolgen und weißt genauer woher die Attacke kommt.

So wehrst du einen Hackerangriff ab
Diese oben genannten Punkte reichen natürlich nicht aus, um sich vollständig vor einem Angriff zu schützen. Deswegen hier noch einige weitere Punkte, die du auch auf anderen Social Media Bereichen anwenden kannst.

Niemals auf merkwürdig aussehende Links gehen
Nur vertrauenswürdigen Freunden antworten
Keine Applikationen downloaden
Möchtest du Facebook oder ein anderes Netzwerk an einem öffentlichen Ort nutzen, dann solltest du dir ein „Einmalpasswort“ zulegen.
Verwende ein komplexes Passwort mit Groß-, Kleinbuchstaben und Zahlen
 
Das Frühwarnsystem bei Facebook
Auch diese Möglichkeit gibt es. Immer wieder kommt es dazu, dass Nutzer auf vermeintlich vertrauenswürdige Links klicken, die jedoch eine Hackerbande veröffentlicht haben. Schnell kommt es zum Übergriff, ohne dass die betroffene Person etwas davon merkt.

Facebook selbst empfiehlt für Unternehmen und auch Privatpersonen das Frühwarnsystem einzurichten. Dazu gibt Facebook recht einfach die Möglichkeit. Und zwar befindet sich dieses System rechts oben auf der Seite. In Form eines kleinen Pfeils kann das System gefunden werden.

Über diesen Pfeil kommt man zur Kontoeinstellung. Dort findest du den Bereich Sicherheit, unter der man den Bereich Anmeldebenachrichtigung findet. Hier kannst du dann die nötigen Angaben und Einrichtungen vornehmen, die dein Konto schützen sollen.

Ganz sicher kann man vor Hackerangriffen nie sein, aber man sollte unbedingt versuchen sich als Unternehmen davor zu schützen und es den Angreifern so schwer wie nur möglich zu machen.

Dominik Fürtbauer

Dominik Fürtbauer

Beschäftigt sich mit dem Thema Social Media Marketing und ist Experte für digitalen Markenaufbau in Social Media Kanälen. Als zertifizierter Social Media Manager verhilft er Unternehmen bei der Strategieentwicklung sowie der Umsetzung von Social Media Kampagnen. In seinen Vorträgen spricht er über den Wandel der Gesellschaft und dem Konsumverhalten der jungen Generation im Internet und warum Unternehmen künftig nicht auf Social Media Marketing verzichten können.

Mehr BlogsWebsite

Follow Me:
FacebookGoogle Plus

» Social Media Marketing » So schützt du dein Social...
Am 7. Mai 2015
von
, , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

Paste your AdWords Remarketing code here