Social-Media-Kompetenz

Social Media Marketing – Wenn man mit Halbwissen Potentiale verschenkt

Social Media Marketing Kommentare (0)

„Social Media Marketing? Das ist doch für die Tonne.“ Diese und ähnliche Aussagen von enttäuschten Unternehmen kommen uns in letzter Zeit oft zu Ohren. Dabei gibt es im Online Marketing kaum eine bessere Möglichkeit, seine definierten Ziele umzusetzen. Im Bereich der Sozialen Netze erreiche ich potentielle Kunden und Geschäftspartner direkt im Dialog und kann Reaktionen zeitnah auswerten, um gegebenenfalls darauf zu reagieren.

Wenn da nicht…
. …ja, wenn da nicht dieses Halbwissen wäre und die Sache mit dem Geiz.

Die Sache mit dem GeizAugenscheinlich wachsen Internetagenturen, Seo-Berater und „eierlegende“ Texter geradezu wie Pilze aus dem Boden und übernehmen „das bisschen Socialmedia“ gleich mit.

Mit fatalen Folgen für die Unternehmen! Besonders deutlich und sogar für Laien nachvollziehbar wird die Situation auf Facebook. Hier finden wir unzählige Fanpages von Unternehmen, die faktisch tot sind.

Viele von Ihnen haben sogar Fans in Tausenderhöhe. Kommunikation findet nicht statt, bis auf das lieblose Einstellen von Links zu Beiträgen auf der Unternehmenswebseite oder dem Firmenblog. Fehler liegen oftmals in dem Glauben, dass Alles käuflich ist. Tatsächlich ist heute vieles möglich. Ich kann Freunde kaufen, Follower bezahlen und Fans erwerben.

Aber wirkliche Interessenten und Kunden, die kann ein Unternehmen nur gewinnen. Dazu gehören interessante und kontinuierlich geführte Kampagnen, spannende Kommunikation und permanente Überwachung von Erfolg oder Misserfolg. Voraussetzung dafür ist allerdings die Kenntnis über Marktbeschaffenheit und Nutzerverhalten in den sozialen Medien. Nur so können Fans gewonnen werden, Interaktionen entstehen und Erfolge wachsen.

Social Media Prozesse
Im Mittelpunkt einer jeder Marketingkampagne steht immer das Unternehmensziel. Egal ob es sich dabei um die Positionierung einer Marke, die Einführung eines Produkts oder die Kundeninformation handelt, letztlich soll der Erfolg in Zahlen messbar sein und dem Unternehmen bestenfalls zur Optimierung des Gewinns verhelfen. Und an diesem Punkt passieren Fehler und Unternehmen werden falsch oder gar nicht im Hinblick auf die Arbeitsabläufe für eine erfolgreiche Strategie beraten.

Wie kommt es zu solchen Situationen?

Dem Marketing in sozialen Netzwerken wird immer noch eine untergeordnete Rolle beigemessen. In vielen Unternehmen wird es halbherzig nebenher betrieben oder bestenfalls von einer externen Text-, Seo- oder Werbeagentur als lästige und zeitraubende Aufgabe verstanden, für die man aber gern noch ein paar Euro einsteckt. Um den Kunden, also das Unternehmen zu beruhigen, werden Fans gekauft, antstatt interessierte User zu gewinnen.

Kompetenzen für eine Kommunikation, die gleichermaßen in beide Richtungen verläuft, sind oft nicht vorhanden, es fehlt an Know How, es fehlt an Zeit und es fehlt am Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge. Woran es selten fehlt, ist die Gier der beauftragten Agentur und die gnadenlose Selbstüberschätzung Selbiger. Auf die Idee, einen auf dem Gebiet bewanderten Experten zu beauftragen, kommen nur Wenige. Zu groß ist die Versuchung, vom Budget kein Geld für einen externen Social Media Manager oder Berater ausgeben zu wollen.

Da wird dann so manche Kampagne, so man sich überhaupt die Mühe machte eine zu erstellen, mutig gegen die Wand gefahren und das Geld vom Kunden wider besseren Wissens in den Sand gesetzt. Für das Unternehmen oder die Marke gehen dabei Wachstumsressourcen unwiederbringlich verloren.

Auch die Schuldfrage ist für so manchen Möchtegern im Bereich Social-Media schnell geklärt. Sie machen sich gar nicht erst die Mühe, die selbst gemachten Fehler zu analysieren, sondern lassen ihre Kunden in dem Glauben, dass Marketing in sozialen Netzwerken nichts bringt. Unternehmen wissen selbst nur sehr wenig über die sozialen Medien und ihre Potentiale. Genau aus diesem Grund ist es notwendig, einem solchen Vorhaben den passenden Fachmann zur Seite zu stellen, angewandte Maßnahmen transparent zu gestalten und Misserfolgen auf den Grund zu gehen.

Dominik Fürtbauer

Dominik Fürtbauer

Beschäftigt sich mit dem Thema Social Media Marketing und ist Experte für digitalen Markenaufbau in Social Media Kanälen. Als zertifizierter Social Media Manager verhilft er Unternehmen bei der Strategieentwicklung sowie der Umsetzung von Social Media Kampagnen. In seinen Vorträgen spricht er über den Wandel der Gesellschaft und dem Konsumverhalten der jungen Generation im Internet und warum Unternehmen künftig nicht auf Social Media Marketing verzichten können.

Mehr Blogs - Website

Follow Me:
FacebookGoogle Plus

» Social Media Marketing » Social Media Marketing – Wenn...
Am 11. August 2014
von
, , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

Paste your AdWords Remarketing code here