The word GEN-Y handwritten with chalk  on a blackboard

Generation Y – eine Menschheitsgeschichte?

Allgemeines Kommentare (0)

Generation Y – die Generation des ewigen „WARUM“? Mitnichten! In unserer Gesellschaft kursieren viele Verallgemeinerungen über die GenY, aber ist das alles denn auch so und sind das wirklich alles Eigenschaften, die ausnahmslos auf die jetzige junge Generation zutreffen?

 
Auf der Suche nach den verbalen Weltverbesserern, der verwöhnten Generation mit dem Smartphone in der Hand, ja nach denen, die zwar hinterfragen, aber selten eine Antwort abwarten können, stoßen wir auf ebenso viele unterschiedliche Charaktere, wie sie es schon vor 50 oder 100 Jahren gab. Bereits in den Fünfzigern oder sechziger Jahren wurde die damals junge Generation generell als aufmüpfig, rebellisch und sogar faul bezeichnet.
Dabei hatten diese weder Smartphones, noch ahnten sie etwas von den Möglichkeiten des Internets. Ihr einziger „Fehler“ war es, dass sie sich anders kleideten als ihre Eltern und dass sie Musik hörten, die ihre Eltern nicht mochten. Sie lungerten herum, trafen sich auf Straßen und Plätzen, hörten heimlich Beat und jubelten ihren Stars zu. Sie wollten genau so sein, wie ihre Idole und träumten davon eines Tages reich und berühmt zu werden, oder heimlich durchzubrennen. Sie wollten dorthin wo ihre Eltern nicht waren, Raus aus dem Mief des Alltags und weit weg von der Spießigkeit ihrer Eltern. Sind in Wahrheit also sie diejenigen gewesen, die die wahre GenY gewesen sind? Oder gibt es DIE GEN Y eigentlich gar nicht?
 
Sind nicht alle Menschen irgendwann eine Generation von Ys gewesen?
Die Geschichte unserer heutigen Gesellschaft, ist eine Geschichte der ewigen Weiterentwicklung, des Fortschritts, der Verbesserungen für unser Leben, hervorgebracht von hunderten an Generationen, die sich jedes Mal wieder von ihren Elterngenerationen grundlegend unterschieden. Trotzdem brachte jede dieser Generationen Erwachsene hervor, die im Alltag ihren Mann standen und die jeweils gültigen Werte ihrer Generationen verteidigten, auch vor ihren Nachfolgegenerationen.

Betrachtet man das Ganze einmal historisch, so kommt man zu dem Schluss, dass jede Nachfolgegeneration irgendwann einmal eine Generation von „INFRAGE STELLERN“ war und dass genau diese Eigenschaft es ist, die unseren heutigen technischen Fortschritt und unsere Lebensweise hervorbrachte. Keineswegs war es die Generation Y, die als Einzige auf die Idee kam, danach zu fragen, worin der Sinn und Zweck allen Handelns bestehen könne. Diese Fragestellung und der unabdingbare Drang nach Neuem, nach Wegen, die das Leben einfacher und besser machen, sind der Motor allen menschlichen Lebens.
 
Woher kommt aber nun der Argwohn auf die heutige junge Generation, die GenY?
Die Vorurteile gegenüber der jungen Generation entstehen in erster Linie aus der Verteidigung der Werte der Vorgängergenerationen. Es ist nicht neu, dass die Folgegeneration mit Vorurteilen bestückt wird, indem man vor allem alle Mitglieder der Generation in einen Topf wirft. Neu ist allerdings, dass noch niemals zuvor ein solcher Hype darum gemacht wurde. Neu ist auch, dass sich so viele Menschen mit dem Thema befassen und es aus eben diesem Grund zunehmend an Bedeutung zu gewinnen scheint.
Diese Tatsachen sind wiederum den technischen Möglichkeiten geschuldet, die nicht etwa die GenY errungen hat, sondern die unsere Eltern selbst entwickelt haben. Digitale Medien, der Grundstein für die moderne Generation. Denn die GenY ist der erste wirkliche „Versteher“ und Nutznießer der modernen Medien. Das macht uns junge Menschen nämlich sogar ein wenig gefährlich. Gefährlich für alle angestaubten Informationswege, für alte Bildungskultur und für herkömmliche wirtschaftliche Strukturen. Die fast unendliche Informationsflut, die binnen Sekunden abrufbar zu sein scheint mittels modernster Technik, schafft einen anspruchsvollen Menschen und zwingt somit die gesamte Gesellschaft sich zu verändern – als Ganzes fortschrittlicher zu werden.

Dominik Fürtbauer

Dominik Fürtbauer

Beschäftigt sich mit dem Thema Social Media Marketing und ist Experte für digitalen Markenaufbau in Social Media Kanälen. Als zertifizierter Social Media Manager verhilft er Unternehmen bei der Strategieentwicklung sowie der Umsetzung von Social Media Kampagnen. In seinen Vorträgen spricht er über den Wandel der Gesellschaft und dem Konsumverhalten der jungen Generation im Internet und warum Unternehmen künftig nicht auf Social Media Marketing verzichten können.

Mehr BlogsWebsite

Follow Me:
FacebookGoogle Plus

» Allgemeines » Generation Y – eine Menschheitsgeschichte?
Am 24. März 2015
von
, , , , ,

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »

Paste your AdWords Remarketing code here