Content Marketing

Content Marketing: Die 4 Grundprinzipien

Social Media Marketing Kommentare (0)

Content Marketing ist IN. Es kommt aus den USA, Coca Cola macht’s, IKEA auch, also muss es hip sein. Aber was genau ist Content Marketing eigentlich? Und, macht es Sinn als Kleinunternehmen Content Marketing zu betreiben?

Content Marketing ist eine Marketingmethode, die darauf aufbaut relevante und nützliche Inhalte zu erstellen, um damit seine Zielgruppe anzusprechen und zum Interagieren zu bewegen. Ziel ist es, das Vertrauen von potentielle Kunden zu gewinnen und diese zu tatsächlichen Kunden zu machen. Selbstverständlich kann Content Marketing auch für Kleinunternehmen eine optimale Marketingmaßnahme sein. Wichtig ist in erster Linie nicht das Budget, sondern das Talent, wertvolle Inhalte für seine Zielgruppe erstellen zu können.

Herausforderungen des Content Marketing

Nummer 1: ein Marketing Manager muss den Unterschied zwischen Content Marketing und Werbung erkennen. Wer glaubt, dass ein Werbebanner ein für potentielle Neukunden wertvoller Inhalt ist, sollte sich die Definition von Content Marketing nochmal durchlesen.

Um erfolgreich Content Marketing zu betreiben, muss man wissen (oder wissen wie man’s herausfindet), was seiner Zielgruppe gefällt, welchen Humor sie haben, was sie interessiert und bewegt.
Außerdem braucht man talentierte Mitarbeiter, die in der Lage sind, Content zu kreieren, der eben diese Zielgruppe anspricht.

4 Grundprinzipien des Content Marketing

Auch wenn das finale Ziel ist, Umsätze zu erzielen, sollte das angestrebte Zwischenziel von Content Marketing die Interaktion mit der Zielgruppe sein. Dazu benötigt man wiederum untergeordnete Ziele, um Inhalte produzieren zu können, die zu eben dieser Interaktion anregen. Unsere 4 Ziele oder 4 Grundprinzipien des Content Marketing möchten wir nun mit euch teilen:

1. Informieren

Wir informieren. Wir erzählen unserer Zielgruppe, was es Neues in der Welt des Online Marketing gibt. Das machen wir über verschiedene Kanäle, wie zB einem Blog, Facebook und Twitter.

2. Bildung bieten

Klingt komisch, ist aber so. Mit Blogartikeln wie [How to] Wie man ein Facebook Gewinnspiel erstellt bieten wir unserer Zielgruppe einen Mehrwert in Form von Wissensweitergabe.

3. Unterhalten

Unter diesen Punkt fallen Videos, Fotos, Infografiken, etc, die einfach nur Spaß machen und ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Auch wenn soziale Netzwerke heute voll mit unnötigen Postings sind, hat doch jeder das Potential aus der Menge herauszustechen und genau den Humor seiner Zielgruppe zu treffen.

4. Inspirieren

Wenn man die ersten 3 Grundprinzipien im Griff hat, kann man sich an die Inspiration heranwagen. Dies ist mit Abstand die schwierigste Aufgabe und setzt der eigenen Kreativität keine Grenzen. Wer inspirieren kann, hat es verstanden, seiner Zielgruppe das Gefühl zu geben, besonders zu sein, alles schaffen zu können.

Das waren unsere 4 Grundprinzipien des Content Marketing. Wie schaut’s bei euch aus? Was seht ihr als Zwischenziele eures Content Marketing Plans?

Ihr wollt mehr zum Thema Content Marketing wissen oder benötigt Unterstützung bei eurer Content Marketing Strategie? Kontaktiert uns!

Dominik Fürtbauer

Dominik Fürtbauer

Beschäftigt sich mit dem Thema Social Media Marketing und ist Experte für digitalen Markenaufbau in Social Media Kanälen. Als zertifizierter Social Media Manager verhilft er Unternehmen bei der Strategieentwicklung sowie der Umsetzung von Social Media Kampagnen. In seinen Vorträgen spricht er über den Wandel der Gesellschaft und dem Konsumverhalten der jungen Generation im Internet und warum Unternehmen künftig nicht auf Social Media Marketing verzichten können.

Mehr Blogs - Website

Follow Me:
FacebookGoogle Plus

» Social Media Marketing » Content Marketing: Die 4 Grundprinzipien
Am 23. Mai 2013
von
, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

Paste your AdWords Remarketing code here