SEO Rückblick 2010

SEM und SEO Kommentare (0)

Passend zum Jahreswechsel haben wir einen kleinen Seo Rückblick 2010 zusammengefasst. Themen die im Jahr 2010 in Blogs, Foren etc am meisten diskutiert wurden. Wir wünschen allen Lesern einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Google Mayday Update
Der 27, April 2010 wird einigen Webseitenbetreibern noch lange in Erinnerung bleiben. In vielen Foren, Tweets, Blogs etc. klagen Webseitenbetreiber über einen Trafficeinbruch von bis zu -50%. Doch was geschah an diesem 27. April 2010?

Es war eine neue Anpassung des Google Algorithmus. Es handelt sich bei diesem Update um eine Anpassung von Longtail-Keywords. Also Suchanfragen die aus mehreren Wortkombinationen bestehen. Dieses Phänomen wurde in der Szene „Google Mayday“ getauft. Beobachtungen zeigen, dass viele Seiten mit wenigen Deeplinks auf Unterseiten sowie Seiten, die eine geringe Keyword Density aufweisen, betroffen sind. Ebenso soll bei dieser Änderung der Ranking Faktoren bei Longtail Keywords die Absprungrate eine wesentliche Rolle spielen. Seiten die eine höhere Absprungrate aufweisen, verzeichnen einen höheren Trafficverlust.

Doch was bedeutet das für die Zukunft? Ist es nun unmöglich mit Longtail Keywords ein gutes Ranking zu erzielen? Nein, die Aufgabe der Webseitenbetreiber wird es in Zukunft sein die Architektur der Webseite, Verlinkungen und somit die Absprungrate zu optimieren.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=WJ6CtBmaIQM[/youtube]

Google Caffeine
Von mir persönlich gesehen eines der relevantesten Ereignissen im Jahr 2010. Google Caffeine beschleunigt sein Indexierungssystem. Aktuelle Ereignisse und Multi- Social Media Inhalte werden nun noch schneller erfasst und generiert. Google Caffeine indexiert also noch schneller und nimmt somit mehr Seiten in den Index auf. Die Suchergebnisse sind nun aktueller als in der alten Suche. So konnten wir beobachten, dass ein neuer Blogeintrag bereits nach wenigen Stunden bereits in den organischen Suchergebnissen gelandet ist. Also war es bewiesen: aktuell relevante Ereignisse gelangen mit Google Caffeine schneller in den Index.

Welche Auswirkungen Caffeine auf das Ranking hat, darüber konnte man vorerst nur spekulieren. Der Index wächst und aktuellere Ereignisse könnten für manche Seiten eine Verschiebung im Ranking bedeuten.

Google Instant
Headlines wie „Google Instant, das Ende der Suchmaschinenoptimierung“ , „Das Ende der Seo-Goldgrube“ etc. kreisten in vielen Foren, Blogs, Tweets etc. herum. Grund dafür war Google Instant, ein Google Update das die Suche noch effizienter und noch schneller macht. Beginnt man nun ein Suchwort in die Suchmaske einzugeben, werden während des Tippens bereits Suchergebnisse präsentiert. Der Druck auf Enter ist somit nicht mehr nötig. Google Instant steht vorerst nur Nutzern zur Verfügung, die auch ein Google Konto besitzen.

Doch was bedeutet das nun für die Seo Szene? Das haben sich viele SEOs auch gedacht. Die Betreiber von Seo United starteten zu diesem Thema eine Umfrage.

Ich persönlich bin der Meinung, dass die ganze Aufregung um Google Instant völlig unnötig ist. Der Traffic wird nicht auf Grund von Google Instant steil bergab gehen, aber wir werden sehen was die Zukunft aufzeigen wird.  Außerdem ist die Suchmaschinenoptimierung eine Branche die sich ständig verändert und es wird auch in Zukunft so sein, dass neue Updates kommen werden die es der Suchmaschinenoptimierung erschweren. Dieses Manko müssen wir akzeptieren und sich den Gegebenheiten anpassen und mitgehen.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=ElubRNRIUg4[/youtube]

Ausbleiben des Google PageRank Update
Um das Thema „Stirb der PageRank?“ wurde im Jahr 2010 viel spekuliert und diskutiert -> Wir es den PageRank 2011 noch geben? Grund für diese Thematik war das lange Ausbleiben des PageRank Updates. Jedoch seien wir uns mal ehrlich, kaum lies ein PageRank Update auf sich warten wurde über eine Abschaffung des PageRank spekuliert. Dies könnte vor allem die Hobbylinktauschern ein wenig nervös machen. Mit der Abschaffung des PageRank hätten sie somit kein Verkaufsargument mehr. Der PageRank ist ideal für Halbwissende, die sich mit dem Thema nicht gut genug beschäftigen. Aussagen wie „Der PageRank deiner Seite ist hoch, also ist deine Seite gut“ hörte man immer öfter.

Totaler Unfug, man kann einen hohen PageRank haben und dennoch nicht auf Platz 1 ranken. Ich konnte auch schon beobachten das Seiten mit niedrigen PageRank vor Seiten mit hohen PageRank rankten. Also verstehe ich diese ganze Aufregung nicht. Als ob der PageRank die einzige Kennzahl wäre, die etwas über die Qualität einer Seite aussagen würde. Ich persönlich habe noch nie eine Seite anhand ihres PageRank bewertet, da für mich der PageRank alleine viel zu wenig Aussagekraft besitzt. Ich glaube jedoch nicht, dass sich Google in Zukunft vom PageRank verabschieden wird, da der Page Rank als Teil der Firmengeschichte darstellt. Mittlerweile wurde der PR in der Toolbar aktualisiert = Also der PageRank lebt ;-)
Dominik Fürtbauer

Dominik Fürtbauer

Beschäftigt sich mit dem Thema Social Media Marketing und ist Experte für digitalen Markenaufbau in Social Media Kanälen. Als zertifizierter Social Media Manager verhilft er Unternehmen bei der Strategieentwicklung sowie der Umsetzung von Social Media Kampagnen. In seinen Vorträgen spricht er über den Wandel der Gesellschaft und dem Konsumverhalten der jungen Generation im Internet und warum Unternehmen künftig nicht auf Social Media Marketing verzichten können.

Mehr BlogsWebsite

Follow Me:
FacebookGoogle Plus

» SEM und SEO » SEO Rückblick 2010
Am 31. Dezember 2010
von
, , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

Paste your AdWords Remarketing code here